Menu
GC Tennis | 19.11.2015

Trotz des Alters: GC Tennis bleibt jung

100 Jahre GC Tennis

Gestern, 21. November, feierte die Sektion Tennis des Grasshopper Club Zürich mit einem sektionsinternen Jubiläumsball ihr hundertjährige Bestehen. Bei all dieser Tradition und des „fortgeschrittenen Alters“ bleibt die Sektion ausgesprochen jung und reagiert auf die Veränderungen der Zeit. Sektionspräsident Dr. Thomas Wetzel: „Als oberste Aufgabe erachtet es der Vorstand, den Mitgliedern ein attraktives Umfeld zu bieten, um so die Anziehungskraft der Sektion Tennis nachhaltig aufrecht zu erhalten.“ Primär geschieht dies durch die laufende Pflege und Optimierung der wunderschönen, clubeigenen Anlage auf der Kartaus. „Zudem ist aber in der heutigen Zeit der Globalisierung und Mobilität auch eine gewisse Internationalität gefragt“, sagt Dr. Thomas Wetzel. „Wir haben immer wieder Anfragen von tennisbegeisterten Menschen, die für eine beschränkte Zeit beruflich in der Schweiz tätig sind und natürlich auch an ihrem temporären Tätigkeitsort auf ihren geliebten Sport nicht verzichten möchten. Für solche Fälle haben wir eine spezielle Gastmitgliedschaft geschaffen. Umgekehrt zieht es natürlich auch immer wieder GC-Mitglieder in die weite Welt und es wäre schön, wenn durch unsere Massnahme diesen vom Club aus im Ausland Türen geöffnet werden könnten.“

Austausch mit ausländischen Clubs

Aus diesem Grund hat sich der Sektionsvorstand dazu entschlossen, einerseits Mitglied bei den hundertjährigen Tennisclubs der Welt (www.centenarytennisclubs.com), aber auch Mitglied bei den Leading Tennis Clubs of the World (www.leadingtennisclubs.com) zu werden. Unter der Führung der hundertjährigen Tennisclubs werden internationale Turniere organisiert, die den Austausch unter den Clubs fördern. Die Leading Tennis Clubs of the World andererseits haben sich zum Ziel gesetzt, den ständigen Austausch zwischen ihren Mitgliedern zu fördern. Ganz dem Zeitgeist entsprechend denkt man auch an die Entwicklung einer App, die es den Mitgliedern der Clubs bei Reisen erlauben wird, am jeweiligen Ort eines der angeschlossenen Clubs mit dessen Mitgliedern in Kontakt zu treten, um einen Tennispartner der geeigneten Spielstärke zu finden. (ThW)