Menu
GC Basketball | 27.11.2020

BASKETBALL | #RESTART TOGETHER

Die Corona-Pandemie greift stark in unser Leben ein. So mancher Spieler und Trainer wurde oder wird aus der gewohnten Arbeitswelt gerissen und die familiären Strukturen müssen vielleicht angepasst werden. Weil Bund und Kantone ständig die Regeln und Pflichten in der Gesellschaft anpassen muss, ist den Spielern, sei es bei den Discoveryies, Competition und Profi-Abteilung hoch anzurechnen, dass sie dennoch den Weg in die Sporthallen finden und die Freude am Basketball nicht verlieren.

Die Trainer finden unter den wechselnden Corona-Konzepten immer wieder neue Lösungen, die Trainingsprogramme abwechslungsreich und interessant zu gestalten. Sie halten damit die Motivation der Spieler*innen hoch. Dies auch unter den Umständen, dass die Basketballer*innen ohne Körperkontakt und ohne Wettkampf-Modus trainieren müssen. Diese Einschränkung fällt nicht leicht, muss doch in «normalen Zeiten» im Spiel immer die Situation «eins gegen eins» oder «zwei gegen zwei» etc. gesucht werden.
  
Patricia de Luca Gull, GC Basketball-Beauftragte zu dieser Thematik: «Wir bei GC Basektball haben ein Konzept erarbeitet, das die Regeln des BAG, der Stadt und des Sportamts Zürich, von Swiss Olympic und Swiss Basketball befolgt. Durch die enge und gute Zusammenarbeit mit Vertretern und Vertreterinnen dieser Instanzen entstand ein befruchtender Kontakt. Uns allen geht es prioritär um die Leidenschaft für Basketball und den Sport. Wir unterstützen uns gegenseitig, wir teilen die Freude am Training, wir pflegen die Teamkultur und fördern die individuelle Kreativität. Die Corona-Krise zeigt, dass Erfolg nicht nur in der Entwicklung und im Sieg gemessen wird. GC Basketball bemüht sich mit seinem Schutzkonzept die wahren Werte der GC Gründer zu verwirklichen: Zürich - wir wollen helfen unser Gesundheitssystem in der Krise zu bewältigen... Souverän, aber nicht verbissen. Wir trainieren, um gesund und gut gelaunt zu bleiben.....verantwortlich. Eigenverantwortung ist unser Alltag....vielfältig. Unsere Benchmark ist "Life Matter" von "la natura parla", über "touche pas à mon pote".»     

Eine Lösung zu finden, wie ein Angreifer oder ein Verteidiger gegenüber dem Gegner Vorteile erarbeiten kann, ist wie ein gutes Schachspiel, allerdings ohne Brett, dafür auf einem Court mit Linien und einem Korb. Das muss auch unter speziellen Bedingungen geübt werden.  Patricia de Luca Gull: «Wenn dies mit Konstanz und Leidenschaft gemacht wird, ist man nicht nur Teil der Basketball Sektion, sondern Teil des gesamten Grasshopper Club. Wir bedanken uns bei allen Athleten von den Discovery Gold, Silver und Bronze, über die gesamten Competition Teams U12, U13, U14, U15, U17 und U20, ebenso wie bei den beiden NLB Teams, bei den Damen 2 und den Maxi Basket. Eure Motivation und der Durchhaltewille ist erstaunlich. Aus Einzelnen wird eine sportliche Gemeinschaft. Aus der sportlichen Gemeinschaft entsteht ein familiärer Zusammenhalt. Aus dem familiären Zusammenhalt wird Erfolg. Wir werden auch diese beschwerliche Zeit überwinden und die vom Basketball-Verband verhängte Meisterschafts-Pause nutzen, um weiter an uns arbeiten, um den Erfolg zu verdienen. Zusammen sind wir stark, zusammen planen wir den Restart.»

Nicola Enrique Franco