Menu
GC Eishockey | 26.02.2016

15 FRAGEN AN PETER ZAHNER

15 FRAGEN AN

Peter Zahner (55), CEO, ZLE Betriebs AG / ZSC Lions

 

1. Wie kamen Sie zu GC?

Der Kontakt entstand im Sommer 2007 durch Simon Schenk und nach zwei Gesprächen mit dem Präsidenten Walter Frey waren wir uns einig. Am 1. Dezember 2007 habe ich die Arbeit aufgenommen.

2. Was war Ihr sportliches Highlight?

Mit den ZSC Lions 3x Meister (2008, 2012, 2014), Sieger der Champions League (2009), Sieger im Victoria Cup (2009), Schweizer Cup Sieger (2016), das waren enorm emotionale Momente. Aber die Entwicklung der Gesamtorganisation im sportlichen Bereich mit unserer unvergleichlichen Pyramide ist für mich ein gleichbedeutendes Highlight. Auch als Chef Nationalmannschaften hatte ich von 1991 bis 2007 unvergessliche Momente mit vielen Weltmeisterschaften und zwei Teilnahmen an Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City und 2006 in Turin.

3. Was war der sportliche Tiefpunkt?

3x in Folge in den Viertelfinals auszuscheiden (2009 bis 2011) war sehr belastend. Gleichzeitig war es aber auch der Start in eine bessere Zukunft.

4. Welche Sportart fasziniert Sie ausser Ihrer eigenen?

Golf! Eine faszinierende Sportart die mich gepackt hat und die Ausgleich zur Arbeit ist. Dafür habe ich andere Sportarten „geopfert“.

5. Wer ist für Sie der grösste Sportler aller Zeiten?

Roger Federer. Seine Konstanz, sein Erfolg, die Art wie er ist und seine Zugänglichkeit ist sehr beeindruckend. Er ist auf der Tour von allen im positiven Sinne respektiert und hat weltweit viele Fans.

6. Schon mal überlegt, die Sportart zu wechseln?

Nein. Ich hatte die Chance das Eishockey (als Spieler und Trainer) mit dem Studium der Betriebswirtschaft zu kombinieren und arbeite bei der besten Eishockeyorganisation der Schweiz.

7. Welches Talent hätten Sie auch noch gern?

Etwas geduldiger zu sein…….

8. Was wollen Sie unbedingt noch erreichen?

Das für die Zukunft wichtige Stadionprojekt der ZSC Lions gemeinsam mit weiteren Exponenten unserer Organisation zum Erfolg führen. Aber man ist auch zu einem grossen Teil der Politik ausgesetzt, das macht das ganze etwas komplexer.

9. Was möchten Sie nie über sich hören müssen?

Er gibt sich Mühe. Das wäre wahrlich kein Lob.

10. Mit wem würden Sie gerne mal einen Tag lang tauschen?

Mit einem Bundesrat. Eine spannende Arbeit in einem in jeder Beziehung sehr schwierigen Umfeld.

11. Womit kann man Sie auf die Palme bringen?

Wenn es nicht so läuft wie ich mir das vorstelle. Und wenn es nicht in der Zeit wie gewünscht vorwärts geht. Da wären wir wieder bei der Geduld...

12. Worauf können Sie unmöglich verzichten?

Zeitungen, Fachmagazine und Bücher. Ich lese gerne und bin an vielen Themen sehr interessiert.

13. Wofür gaben Sie zuletzt unvernünftig viel Geld aus?

Eigentlich kommt das bei mir nicht vor. Höchstens für Ferien. Ich gehe mit Geld sehr vernünftig um.

14. Sind Sie musikalisch?

Überhaupt nicht. Ich spiele kein Instrument, höre aber einfach gerne Musik.

15. Was bedeuten für Sie die beiden Buchstaben «GC»?

Tradition. Berühmter Brand. Persönlichkeiten. Freundschaften.