Menu
GC Fussball | 25.04.2016

Beach Soccer: Dank Spenden am Euro Winners Cup

Zum vierten Mal findet in diesem Sommer mit dem Euro Winners Cup das bedeutendste Klub-Turnier des Beach Soccer statt. In Catania dürfen vom 23. - 29. Mai nicht nur die besten europäischen Herren-Teams teilnehmen, sondern erstmals in der Geschichte auch die erfolgreichsten Damen-Mannschaften. Vertreten wird in Italien auch der Grasshopper Club Zürich sein, dessen Frauen im letzten Sommer Schweizer Meister und Cupsieger wurden. Selbstverständlich ist die Teilnahme der «Sandhopperinnen» aber nicht. Erst ein Crowdfunding-Projekt ermöglicht es, die Kosten für das Abenteuer in Catania zu decken.

Mit Engagement zum Ziel

Hinter dem Projekt stehen drei engagierte Spielerinnen des Grasshopper Club Zürich: Cornelia Hug, Susanne Stutz und Marina Radulovic. «Im Zusammenhang mit der Qualifikation für den Euro Winners Cup mussten wir uns überlegen, wie wir kurzfristig an finanzielle Mittel gelangen. Also haben wir begonnen, die gesammelten Ideen des Teams in die Tat umzusetzen und haben das Crowdfunding-Projekt lanciert», erklärt Cornelia Hug. Mit Hilfe der sozialen Medien und der mündlichen Verbreitung des Projekts gewannen die Initiantinnen schnell die Gunst von Freunden und Verwandten. Als Botschafterin konnten die «Sandhopperinnen» dank der Fussball-Nationalspielerin Fabienne Humm zudem auf prominente Unterstützung zählen. «Fabienne Humm ist schon von Beginn weg bei uns dabei, hat anfangs aktiv bei uns mitgespielt und ist heute sozusagen unser ‘Ehrenmitglied’. Somit war für uns von Anfang an klar, dass nur sie als ‘Promi-Bonus’ für das Crowdfunding-Projekt in Frage kommt», sagt Susanne Stutz.

Insgesamt knapp 50 Personen haben das Projekt über die Internet-Plattform «I believe in you» bereits unterstützt und zusammen schon bald 5000 CHF gesammelt. Das anfangs gesteckte Ziel von 4000 CHF wurde damit bereits vor dem Ende der 50-tägigen Frist klar übertroffen. «Wir sind völlig überwältigt von den eingegangenen Beträgen der zahlreichen Unterstützer. Wir hätten nicht gedacht, dass wir unser Ziel so schnell erreichen», schwärmt Marina Radulovic. Mit den 4000 CHF sind allerdings erst die Kosten für die Reise nach Catania gedeckt, weshalb Radulovic anfügt: «Wenn die Leute uns weiterhin so eifrig unterstützen, können wir neben den Reisekosten auch noch jene für die Übernachtungen decken.»

«So viele Spiele wie möglich gewinnen»

Sportlich haben sich die Beach-Soccer-Frauen für den Euro Winners Cup kein konkretes Ziel gesteckt. Unter anderem aufgrund der Tatsache, dass noch nie ein internationales Turnier in dieser Grösse organisiert wurde, bei dem auch Frauen-Teams teilnehmen konnten. Dies macht es schwierig, die Stärke der gegnerischen Mannschaften abzuschätzen. Als Schweizer Double-Gewinnerinnen reisen die GC-Damen allerdings trotzdem mit gewissen Ambitionen nach Sizilien. «In erster Linie wollen wir dieses Ereignis geniessen und Erfahrungen sammeln. Aber natürlich möchten wir so viele Spiele wie möglich gewinnen. Und sollte uns diese Serie bis ins Finale tragen, dann würde ein kleiner Traum in Erfüllung gehen», sagt Cornelia Hug.

Zum Erfolg der GC-Frauen beitragen soll auch das neue Trainerduo bestehend aus John Osso und Fernando Magalhaes. Beide spielen für das Herren-Team von GC Beach Soccer und stehen neu auch bei den Trainings und Spielen der Damen-Mannschaft als Coaches im Einsatz. Mit ihrer Erfahrung sollen sie es dem Team ermöglichen, noch professioneller und erfolgreicher zu arbeiten. Aber nicht nur an der Seitenlinie, sondern auch auf dem Spielfeld hat das Damen-Team auf diese Saison an Qualität gewonnen. Mit den Neuzuzügen Cristina Suter, Janine Partzsch und Nathalie Schenk wurden über Winter sowohl die Defensive als auch die Offensive verstärkt.

Vorfreude und Zuversicht

Mit dem Crowdfunding-Projekt sowie den Verpflichtungen des Trainerduos und den neuen Spielerinnen sind die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Sommer also geschaffen. Entsprechend zuversichtlich dürfen die Frauen von GC Beach Soccer dem Turnier in Catania entgegenblicken. «Die Vorfreude ist riesig! Es dreht sich bei uns alles nur noch um den Euro Winners Cup», sagt Cornelia Hug. Es scheint, als wären die «Sandhopperinnen» bereit, nach der Schweizer auch Europas Beach-Soccer-Bühne zu erobern. 

Noch 2 Tage können auch Sie spenden.

Christoph Muggler