Menu
24.06.2016

Beach Soccer: GC Damen erobern Europa

Die Damen von GC Beach Soccer haben zwischen dem 23. und 29. Mai Geschichte geschrieben. Die "Sandhopperinnen" haben in Catania den Euro Winners Cup und damit den wichtigsten Klub-Wettbewerb im europäischen Beach Soccer gewonnen.

Auf europäischer Bühne bestanden

Die Frauen von GC haben sich als Schweizer Meister für den prestigeträchtigen Wettbewerb qualifiziert. Neben den Zürcherinnen nahmen elf weitere Teams aus insgesamt acht Ländern teil. Weil der Euro Winners Cup dieses Jahr zum ersten Mal auch für die Damen ausgetragen wurde, war die Ausgangslage für GC schwierig einzuschätzen. Über das Niveau der gegnerischen Mannschaften war praktisch nichts bekannt, weshalb sich die Hopperinnen ganz auf ihre eigenen Qualitäten konzentrierten. Schon bald realisierten sie, dass für sie in der sizilianischen Küstenstadt etwas zu holen gäbe. Dank drei Siegen aus drei Partien beendeten sie die Gruppenphase auf dem ersten Platz. Im Viertelfinal wartete das Duell mit den Gastgeberinnen aus Catania – und GC siegte erneut. Spätestens nach dem 4:3-Sieg im Halbfinal gegen den WFC Zvezda aus Russland stand für die eingeschworene GC Truppe fest: Wir wollen den Titel! Tatsächlich gewannen die "Sandhopperinnen" auch ihr sechstes und letztes Spiel des Turniers. Gegen die Beachkick Ladies Berlin siegte GC mit 5:4. Der grosse Triumph war Tatsache!

Als Team zum Erfolg

Die Damen von GC begeisterten in Catania nicht nur mit erfolgreichem Sand-Fussball, sondern auch mit einem eindrücklichen Teamgeist. "Die Stimmung im Team war grossartig, auf und neben dem Sand. Der Zusammenhalt war spürbar und ist mit jedem Sieg gewachsen. Besonders bemerkenswert war die Unterstützung der mitgereisten Spielerinnen, die selbst nicht mitspielen konnten. Es war einfach fantastisch zu erleben, wie jede Einzelne ihren Beitrag geleistet hat, damit wir als Team den Titel erringen konnten", schwärmt die Goalgetterin Lena Stucki. Die 32-Jährige erzielte in Catania insgesamt zehn Tore.

Grossen Anteil am Erfolg hatte auch GC Keeperin Susanne Stutz, die nach dem Finalsieg als beste Torhüterin des Turniers ausgezeichnet wurde. Ebenfalls viel beitragen konnte das Trainer-Duo John Osso und Fernando Magalhaes, welches das Damen-Team seit dieser Saison coacht. Beide spielen für die Herren-Mannschaft von GC Beach Soccer und bringen deshalb wertvolles Know-how mit. "Sie sind die perfekte Ergänzung für unser Team. Durch sie ist bei uns erstmals ein regelmässiger Trainingsbetrieb möglich geworden. Man spürt, wie jede Spielerin sich einsetzt und von den beiden profitieren und lernen will. Dank dem gegenseitigen Vertrauen macht es unglaublich viel Freude mit ihnen zusammen zu arbeiten", sagt Verteidigerin Cornelia Hug.

Crowfunding ermöglichte Teilnahme

Den Sieg am EWC erst möglich gemacht hat ein von drei GC Spielerinnen initiiertes Crowdfunding-Projekt (GC INSIDER berichtete). Die GC Damen konnten dank diesem insgesamt 4'750 Franken sammeln und sich so die Reise nach Sizilien finanzieren. Im Nachhinein hat sich die aufwändige Suche nach Sponsoren auf jeden Fall gelohnt.

"Der Gewinn des Euro Winners Cup ist ein grosser Erfolg für den Verein, jede einzelne Spielerin und alle jene, die diesen Titel ermöglicht haben. Es ist zudem eine super Werbung für die Schweizer Frauenliga", sagt Daniela Plüss, Kapitänin des Teams. Aufgrund des Triumphes sind aber natürlich auch die Erwartungen an die Damen von GC gestiegen. Plüss ergänzt deshalb: "Durch den Sieg am EWC 2016 sowie dem Meistertitel und dem Cupsieg im letzten Jahr sind wir nun natürlich die Gejagten. Unser Ziel ist aber die Verteidigung sämtlicher Titel." Man darf sich also hoffentlich auf weitere Schlagzeilen vom Damen-Team von GC Beach Soccer freuen…

Christoph Muggler

Der Weg zum Triumph Gruppenphase: HTC Zwolle (NED) - GC 3:8; GC - ASD Terracina Ladies (ITA) 5:3; GC - Portsmouth Ladies BSC (ENG) 4:3

K.-o.-Phase: Viertelfinal: GC - DombusBet Catania BS (ITA) 9:7; Halbfinal: GC - WFC Zvezda (RUS) 4:3.

Final: GC - Beachkick Ladies Berlin (GER) 5:4

Das GC-Kader am EWC: 1 Susanne Stutz, 2 Elizabeth Eastmann, 3 Cornelia Hug, 4 Lena Stucki, 5 Olivia Baumberger6 Dzsenifer Marozsàn, 7 Janine Heggli, 8 Rahel Lattmann, 9 Daniela Plüss , 10 Marina Radulovic, 15 Valeria Orsillo, 18 Janine Partzsch, Coach: Fernando Magalhaes