Menu
GC Curling | 24.01.2020

CURLING | GC ERFOLG AN DER COPPA ROMANA

Das GC Curling-Team "Blaser" um Skip Andreas Schlunegger (extern) errang einen tollen Erfolg. Erst zum zweiten Mal nach 1999 (Skip Stephan von Rotz) in der Clubgeschichte landete bei der traditionellen Coppa Romana in Silvaplana ein GC Team auf dem Podest . – Hans Blaser hatte schon Wochen zuvor mit seinem Curling überzeugt, als er mit dem "Team Lips" die Clubmeisterschaft gewann.

Zweiter an der Coppa Romana

Auch dieses Jahr nahm ein Team des Grasshopper Club Zürich am grössten Open-Air-Curlingturnier der Alpen, der Coppa Romana, durchgeführt vom Curlingclub Silvaplana, teil. Skip Andreas Schlunegger führte "GC Blaser" (Michael Lips, Markus Hoppler und Hans Blaser) unter 76 Mannschaften auf den zweiten Schlussrang. Die Hopper wurden "vergoldet", jeder von ihnen erhielt einen Österreich-Dukaten. 

Für das bereits zum 52. Mal durchgeführten Turnier wählten die Veranstalter das Motto "Schlitteda". Sie wollten den Gästen aus dem Unterland neben spannenden Curling-Matches eine der optisch schönsten Tradition aus dem Engadin vorstellen und richteten zwischen dem Eisplatz und Dorfzentrum einen Kutschen-Transfer ein. Und auf dem Eisplatz zeigten die Teams hochstehenden Curlingsport. Und natürlich freut sich die gesamte Grasshopper Community über den tollen Erfolg "ihrer" Delegation.

Spannende Clubmeisterschaft 2019/2020

Der Verlauf der Clubmeisterschaft verlief äusserst spannend. Nach vier gespielten Runden konnten noch drei Teams auf den Titel hoffen.  Die Entscheidung fiel erst mit dem letzten Stein: Mit einem Draw gelang Hans Blaser die Entscheidung. Das "Team Lips" hielt damit das Team um Vera Schmid-Gugolz in Schach und wurde Clubmeister 19/20.

desi-.