Menu
GC Eishockey | GC Fussball | 26.06.2020

FUSSBALL | FRIEREN ZUR REGENERATION

Auf die Hopper wartet in den nächsten Monaten ein hartes Programm in der Brack.ch Challenge League. Die Spieler bestreiten alle drei bis vier Tage einen Ernstkampf und so bekommt die Regeneration zwischen den Spielen eine eminent wichtige Bedeutung. Dank der Partnerschaft mit med&motion können die GC Spieler regelmässig in die Kältekammer. Die Folge – eine optimale Erholung.

Bei minus 90 Grad Celsius stehen jeweils drei GC-Profis gleichzeitig in der Kältekammer. Damit sich der Körper optimal erholen kann und die Spieler fit für die nächsten Tage sind, bleiben sie fünf Minuten in der Kälte. Der Vorgang zielt darauf ab, das geschwächte Immunsystem der Spieler zu stärken, damit sie am nächsten Tag auf dem Platz wieder volle Leistung bringen können – ohne Schmerzen oder Beschwerden.

GC Verteidiger Elias Mesonero: «Es sind fünf eiskalte Minuten und wenn du aus der Kältekammer herauskommst, merkst du, dass der Körper gut durchblutet ist und du fühlst dich viel erholter. Du merkst richtig, wie dein Körper die Kälte wieder aus dir herausdrückt.»

Der Grasshopper Club Zürich bedankt sich bei med&motion für die Partnerschaft, welche einen wichtigen Teil beim Schlussspurt in der Meisterschaft einnimmt.

Sven Peter