Count
FUSSBALLFREUDE FÜR AUTISTINNEN UND AUTISTEN
Foto: zVg

FUSSBALLFREUDE FÜR AUTISTINNEN UND AUTISTEN

Im November hatten Kinder und Jugendliche im Autismus-Spektrum die Möglichkeit, einen Fussballmatch des Grasshopper Club Zürich zu erleben – für die meisten zum ersten Mal in ihrem Leben.

In einem Pilotprojekt mit dem Verein «Autismus Schweiz» lud GC fussballbegeisterte Autistinnen und Autisten zu einem Super-League-Heimspiel ein. So waren im November beim Match gegen den FC Stade-Lausanne-Ouchy insgesamt 19 Personen – Kinder und Jugendliche mit Autismus und ihre Begleitpersonen – im Stadion Letzigrund zu Gast.

Reizüberflutung verhindern

Für Personen aus dem Autismus-Bereich kann ein Matchbesuch sehr anstrengend sein, da sie ihre Umwelt viel intensiver wahrnehmen als andere Menschen. Um eine Reizüberflutung zu verhindern, konnten die Fans das Spiel stressfrei in zwei Logen des Grasshopper Club verfolgen. «Die Organisation, der Aufenthalt in den tollen Logen und die Begleitung waren super», schwärmt einer der autistischen Zuschauer nach dem Spiel. «Und natürlich war es toll, die vielen Tore und den Sieg von GC zu sehen.»

Erste positive Bilanz

Süleyman Celikyurt, Leiter Spielbetrieb und Events bei GC Zürich, ist begeistert von der erfolgreichen Zusammenarbeit: «Autismus Schweiz und der GC haben mit diesem Pilotprojekt den ersten Schritt gemacht, damit alle unabhängig von ihren individuellen Herausforderungen, ein Fussballspiel in vollen Zügen geniessen kann. Ich habe viel gelernt und freue mich, wenn uns in Zukunft regelmässig Menschen im Autismus-Spektrum bei den Heimspielen besuchen werden. Es ist eine Bereicherung für alle.»

Die Frage, ob solche Anlässe auch in Zukunft durchgeführt werden sollen, wurde von allen Teilnehmenden mit grosser Begeisterung bejaht. GC Zürich würde sich freuen, wenn das Projekt in diesem Jahr weitergeführt werden kann.

 

GC Zürich

 

  • Die Fans konnten das Spiel stressfrei in zwei Logen verfolgen, um eine Reizüberflutung zu verhindern. Foto: zVg
  • Der Anlass stiess auf viel Begeisterung und GC Zürich würde sich freuen, das Projekt in diesem Jahr weiterzuführen. Foto: zVg
  • SENSATIONELLER MEISTERTITEL IN DER ÜBERGANGSSAISON
  • NEUSTRUKTURIERUNG DES NACHWUCHSBEREICHES IM UNIHOCKEY
  • PRÄSIDENT IM GESPRÄCH: MARTIN KÜNZLI ÜBER RAUSCHENDE FESTE UND SPORTLICHE ERFOLGE