Count
GC DAMEN VERTEIDIGEN SCHWEIZERMEISTER-TITEL

GC DAMEN VERTEIDIGEN SCHWEIZERMEISTER-TITEL

Die Erfolgswelle der GC Damen reisst nicht ab: Mitte August holten sie sich den dritten Schweizermeister-Titel in Folge. Gemäss GC Spielerin Amra Sadikovic verdanken sie das unter anderem dynamischen Einzelspielen, starken Doppelpaarungen und einem grossen Teamspirit.

Die Erfolgswelle der GC Damen reisst nicht ab: Mitte August holten sie sich den dritten Schweizermeister-Titel in Folge. Gemäss GC Spielerin Amra Sadikovic verdanken sie das unter anderem dynamischen Einzelspielen, starken Doppelpaarungen und einem grossen Teamspirit.

Auf der Anlage des TC Allmend Luzern wurden am Sonntag, 13. August, die Meisterschaften der Rado Interclub Nationalliga A ausgetragen. Nachdem die GC Damen einen Tag zuvor den Halbfinal gegen den TC Froburg Trimbach für sich entschieden hatten, trafen sie im Finale vor mehreren Hundert Zuschauerinnen und Zuschauern auf den TC Mail NE. Nach den Einzeln führte GC mit 3:1, womit den Zürcherinnen nur noch ein Sieg zum Titelgewinn fehlte. «Mit diesem Resultat und unseren starken Doppelpaarungen konnten wir die Doppelspiele mit etwas weniger Druck angehen», verrät GC Spielerin Amra Sadikovic. Dabei setzten sich Kathinka von Deichmann und Andrea Mitu im Champions-Tie-Break schliesslich gegen Conny Perrin und Alina Granwehr aus Neuchâtel durch. Damit holten sich die GC Damen den Schweizermeister-Titel bereits zum 40. Mal und zum dritten Mal in Folge. «Den Titel zu gewinnen ist jedes Mal sehr speziell», freut sich Sadikovic. «Aber dieser Hattrick ist schon etwas Besonderes.»

Eine für alle und alle für eine

Viel Zeit zum Feiern blieb den GC Damen nicht, da für viele der Spielerinnen gleich das nächste Turnier anstand. «Nach dem Frischmachen haben wir aber noch etwas zusammen gegessen und auf den Sieg angestossen», so Amra Sadikovic. Die ehemalige Profispielerin ist stolz auf ihr Team. «Wir funktionieren sehr gut zusammen», betont sie. «Dabei steht nicht eine einzelne Spielerin, sondern das Team im Vordergrund. Dieser Teamspirit hat uns in engen Situationen schon oft geholfen.»

Die GC Herren konnten ihren Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Sie unterlagen dem CT Neuchâtel mit 2:7 und verpassten so bereits den Einzug in den Halbfinal. Neuer Schweizermeister der Herren wurde schliesslich der TC Genève Eaux-Vives.


Pamela Schefer

  • SENSATIONELLER MEISTERTITEL IN DER ÜBERGANGSSAISON
  • NEUSTRUKTURIERUNG DES NACHWUCHSBEREICHES IM UNIHOCKEY
  • PRÄSIDENT IM GESPRÄCH: MARTIN KÜNZLI ÜBER RAUSCHENDE FESTE UND SPORTLICHE ERFOLGE