Count
VIELVERSPRECHENDER START IN DIE BEACH-SOCCER-SAISON

VIELVERSPRECHENDER START IN DIE BEACH-SOCCER-SAISON

Anfang Juni hat die Beach-Soccer-Saison gestartet. Das GC Herrenteam möchte an den letztjährigen Erfolg der Vizemeisterschaft anknüpfen und peilt sogar den Meistertitel an.

Der Sommer hat endlich Einzug gehalten und mit ihm die Beach-Soccer-Saison. GC Beach Soccer hat eine äusserst erfolgreiche Saison hinter sich und versucht nun, an diese anzuknüpfen. «Die Qualifikation für das Halbfinal haben wir 2022 zwar nur mit Mühe geschafft, doch das Halbfinal konnten wir schliesslich für uns entscheiden», berichtet Spieler Rico Keller, der GC Beach Soccer im Vorstand der Fussballsektion vertritt. Im Final unterlagen sie knapp dem BSC Havana Shots Aargau und beendeten die Saison als Vize-Meister. «Vergangenes Jahr spielten wir bereits die zweite Saison unter dem Trainerduo Marcel Wüest sen. und Marcel Wüest jun.», so Keller. «Die Mannschaft und das Trainerduo kennen sich mittlerweile gut und harmonieren hervorragend.»

Erfolgreicher Saisonstart

Die aktuelle Saison startete Anfang Juni mit dem Supercup, bei dem sich die Teams des Meisterschafts-Finals noch einmal gegenüberstanden. Wieder unterlag GC den Aargauern knapp mit 5:6. Die «Sandhoppers» konnten immerhin einen Fünf-Tore-Rückstand aufholen, was Zuversicht gab für den weiteren Verlauf der Saison. Einen Tag später wendete sich das Blatt dann ganz: Beim Auftaktspiel der Meisterschaft gegen Thun gewann GC mit 6:3. «Der Startschuss findet jeweils in Spiez am See vor einer wunderschönen Kulisse statt», schwärmt Rico Keller. Für die aktuelle Saison hat sich das Team vorgenommen, seine Stärken besser einzusetzen. «Technisch gesehen sind wir eine der besten Mannschaften der Schweiz», weiss Keller. Zudem fokussieren sie sich auf ihre direkten Konkurrenten Biel, Thun und Winterthur. Mittlerweile konnte GC nicht nur Thun, sondern auch Biel besiegen, während das Team gegen Winterthur zwei Niederlagen einstecken musste.

Vor Ort oder per Livestream

Wer GC Beach Soccer live erleben möchte, hat am 15. Juli in Jona beim Rückspiel gegen Thun die Möglichkeit dazu. Am 23. und 24. Juli trifft GC in Emmen auf den BSC 54 aus Baden und auf den amtierenden Schweizermeister Havana Shots Aargau. Neu können die Spiele auch per Livestream mitverfolgt werden. Rico Keller ist zuversichtlich, dass GC Beach Soccer auch dieses Jahr weit kommen wird: «Wir hoffen, dass wir Ende Juli wieder im Finale stehen und dieses vielleicht sogar als Sieger beenden dürfen.»


Pamela Schefer

  • OLIVER HABERTHÜR: «ICH BIN STOLZ AUF UNSEREN AUFTRITT»
  • GC SPORTS CAMPS: VOM PILOTPROJEKT ZUR ERFOLGSGESCHICHTE
  • «ES IST SCHÖN ZU SEHEN, DASS ICH ES IMMER NOCH KANN»