Menu
GC Fussball | 22.01.2016

KNAPPE NIEDERLAGE GEGEN FÜRTH

Der Grasshopper Club Zürich verliert das zweite Testspiel der Vorbereitung für die Rückrunde gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 1:2 (0:1). Der zwischenzeitliche Ausgleich erzielte Sherko in der 50. Minute.

Die Grasshoppers gingen mit einer jungen Verteidigung in das Testspiel gegen die Greuther Fürth. Neben Antonov standen die Eigengewächse Rhyner, Bamert und Loosli von Beginn weg auf dem Feld. Es waren die Kleeblätter, die besser ins Spiel kamen und die Partie in der ersten halben Stunde auch mehr oder weniger im Griff hatten. Das Team unter der Führung von Trainer Ruthenbeck ging aggressiv in die Zweikämpfe und setzte die Zürcher schon in der eigenen Platzhälfte unter Druck.

GC versuchte sich immer wieder mit langen Bällen in die Spitze aus der Umklammerung des deutschen zweiten Bundesligisten zu befreien und konnte tatsächlich hier und da für Gefahr vor dem Tor von Ex-Freiburg-Hüter Mielitz sorgen. Dem Spielverlauf entsprechend erspielten sich die Fürther jedoch mit mehreren gefährlichen Angriffen ein Chancenplus. In der 32. Minute münzten sie dies dann in die Führung um. Tripic trifft nach einer Hereingabe von rechts volley zum 1:0. Trotz eines Lattenkopfballs des Gegners blieb es bei der knappen Führung zur Pause.

Die Hoppers wechselten in der Halbzeit, ausser auf dem Torhüterposten, auf jeder Position. Erneut konnte zu Beginn der zweiten Halbzeit die deutsche Mannschaft für Gefahr vor dem Gehäuse von Vasic sorgen. Trotzdem kam Blauweiss nun besser ins Spiel und erzielte tatsächlich nach fünf gespielten Minuten, durch einen herrlichen Weitschuss von Sherko, den 1:1-Ausgleich. Der erhoffte Aufschwung blieb jedoch aus und die Fürther übernahmen wieder die Kontrolle über das Spiel.

Nach rund 60 gespielten Minuten wechselten dann die Kleeblätter auf mehreren Positionen. Es lief die 72. Minute als Fürths Maderer auf der linken Seite Bauer ausspielte und auf Vasic losziehen konnte. Bauer riss den Gegenspieler jedoch um und weil dies im eigenen Strafraum geschah, zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Torschütze Tripic lief an und verwertete sicher zum 1:2.

Die Schlussphase war geprägt von Zweikämpfen im Mittelfeld. Die Hoppers schafften es folglich nicht, Druck auf die Defensive der Grünweissen auszuüben und mussten sich letztlich knapp mit 1:2 geschlagen geben.

Das nächste Testspiel der Grasshoppers folgt am nächsten Dienstag, 26. Januar 2016 um 16:00 Uhr im Estadio Municipal de Marbella gegen den norwegischen 1. Ligisten Lillestrøm SK. 

MATCHTELEGRAMM

Grasshopper Club Zürich – SpVgg Greuther Fürth 1:2 (0:1)

Tore: 32. Tripic (1:0), 50. Sherko (1:1), 73. Tripic (1:2, n.P.)

Marbella Football Center – 100 Zuschauer 

 ---

Aufstellungen:

GC: 

1. Halbzeit: Vasic; Antonov, Rhyner, Loosli, Bamert; Alpsoy, Källström, Caio, Alves; Dabbur, Tabakovic

2. Halbzeit:  Vasic; Bauer, Barthe, Gülen, Lüthi; Basic, Brahimi, Sherko, Music; Gjorgjev, Kamberi

SpVgg:

Mielitz; Caligiuri (64. Korscmar), Franke (46. Röcker), Gießelmann (64. Macos); Gjasula (64. Freis), Stiepermann (64. Davies), Zulj (35. Sukalo), Wurtz (64. Maderer), Heidinger (64. Lam); Hoffman (64. Hirsch, Tripic (74. Bodenröder)

Verwarnungen: 

-