Menu
GC Fussball | 15.01.2016

SIEG IM TESTSPIEL GEGEN DEN FC AARAU

Die Grasshoppers bezwingen im ersten Spiel im neuen Jahr den FC Aarau mit 6:2 (3:1). Die Tore für GC erzielten Källström, Gjorgjev, Tabakovic, Caio (2) und Dabbur.

Bei eisigen Temparaturen empfingen die Hoppers den FC Aarau auf dem Kunstrasen im GC/Campus. Es waren noch keine zehn Minuten gespielt, als die Zürcher den ersten Rückschlag hinnehmen mussten. Sherko verletzte sich in einem Zweikampf im Aarauer Strafraum und musste bereits nach sieben Einsatzminuten durch Harun Alpsoy ersetzt werden.

Die Hoppers übernahmen von Beginn weg das Spieldiktat und setzten den FC Aarau schon früh unter Druck. Neuzugang Tabakovic sowie Youngster Florian Kamberi erspielten sich mehrere Torchancen, der Torerfolg liess jedoch vorerst auf sich warten. Genauer gesagt bis zur 20. Minute. Captain Kim Källström verwandelte einen Freistoss, aus rund 20 Metern Torentfernung, herrlich in die rechte obere Torecke zum 1:0.

Die Grasshopper liessen zwar defensiv wenig bis gar nichts zu, trotzdem konnten die Aargauer immer wieder für vereinzelte Nadelstiche sorgen. So auch in der 26. Minute, als Garat am zweiten Pfosten, nach einem Corner von links, via Kopfball den 1:1-Ausgleich erzielen konnte. GC liess sich durch den Gegentreffer nicht verunsichern und spielte sein Spiel unbeirrt weiter.

Trotzdem dauerte es bis zur 42. Minute, als die Zürcher die Führung durch einen wunderbaren Treffer von Gjorgjev wiederherstellen konnten. Nur wenige Augenblicke später erzielte dann der Neuzugang Tabakovic auf Zuspiel von Brahimi das 3:1. Mit diesem Resultat gingen die beiden Mannschaften in die Pause.

In der Halbzeit wurde bei beiden Teams rege gewechselt. Bei Blauweiss waren vom Team aus der ersten Halbzeit lediglich noch Brahimi und Alpsoy auf dem Platz. Wieder erwischten die Grasshoppers den besseren Start und reüssierten bereits in der 49. Minute durch Caio zum 4:1. Die Antwort des Challenge Ligisten liess jedoch nicht lange auf sich warten, Stoller traf via Kopf zum 2:4.

GC war ohne Zweifel Herr auf dem Platz und setzte die Aarauer Defensive auch in der zweiten Halbzeit mit überfallartigen Angriffen unter Druck. Topskorer Dabbur liess sich durch einen herrlichen Lupfer  in der 60. Minute ebenfalls in die Toschützenliste eintragen. Für den Schlusspunkt sorgte dann Caio mit seinem zweiten Treffer in der 72. Minute.

Der Sieg der Stadtzürcher war verdient und in dieser Höhe in Ordnung. Die Hoppers waren das präsentere Team und konnten ihre offensiven Fähigkeiten auch auf Kunstrasen und bei bitterkaltem Wetter unter Beweis stellen. Die Mannschaft reist am Montag nun ins Trainingslager nach Marbella, um sich auf die Rückrunde, welche bereits in rund drei Wochen startet, vorzubereiten.

Das nächste Testspiel findet am Freitag, 22. Januar 2016 um 16.00 Uhr im Marbella Football Center in Marbella gegen die SpVgg Greuter Fürth (2. Bundesliga) statt.

MATCHTELEGRAMM

Grasshopper Club Zürich - FC Aarau 6:2 (3:1)

Tore: 18. Källström (1:0) 22. Garat (1:1) 42. Gjorgjev (2:1), 44. Tabakovic (3:1) 49. Caio (4:1), 55. Stoller (4:2), 62. Dabbur (5:2), 72. Caio (6:2) 

GC/Campus – 100 Zuschauer 

Aufstellungen:

GC: 

1. Halbzeit: Mall; Antonov, Gülen, Pnishi, Bauer; Källström, Brahimi, Sherko (7. Alpsoy); Gjorgjev, Kamberi, Tabakovic     

2. Halbzeit:  Vasic; Loosli, Rhyner, Bamert, Lüthi; Basic, Brahimi, Alpsoy Caio; Tarashaj, Dabbur    

FC Aarau:

1. Halbzeit: Deana; Thaler, Radice, Burki, Santos, Sliskovic, Josipovic, Martignoni, Lüscher, Garat, Nganga 

2. Halbzeit: Pelloni; Jaggy, Radice, Romano, Lieder, Hammerich, Perrier, Seydi, Stoller, Peralta 

Verwarnungen: 

-

Bemerkungen: 

GC ohne Barthe und Music (krank) Kubli (rekonvaleszent)