Menu
GC Fussball | 19.01.2016

TRAININGSLAGER IN MARBELLA | Tag 2

Hatte das Staff-Team die Spieler beim gestrigen Training aufgrund des Reisetages noch etwas “geschont”, folgten am zweiten Tag des Trainingslagers in Marbella zwei hochintensive Einheiten. 

 

Bei den Hoppers klingelte der Wecker heute schon früh. Bereits um 7.45 Uhr trudelten die ersten Spieler in den Speisesaal und begaben sich zum Frühstücksbuffet. Gestärkt machten sich die Grasshoppers dann um 09.10 Uhr auf zum Marbella Football Center.

 

In zwei Gruppen aufgeteilt, absolvierte die Mannschaft ein Intervalltraining auf dem Rasenplatz und ein Krafttraining im Kraftraum des Center. Zur Mittagszeit wieder im Hotel zurück, nutzten einige Spieler die Gelegenheit, um vor dem Essen die beanspruchten Beine im Meer abzukühlen. Die wohl angenehmere Alternative zum gewohnten Eisbad. Nach dem Lunch zogen sich die Grasshoppers für einen kurzen Power-Nap aufs Zimmer zurück, ehe der Team-Bus um 15.15 Uhr das Hotel wieder in Richtung Football Center verliess.

 

Von Konditionstrainer Nicolas Dyon angeführt, stand am Nachmittag zunächst ein Warm-Up mit Stabilisationsübungen auf dem Plan. Während das Morgentraining gänzlich ohne Ball stattfand, folgte nun noch ein hochintensives 4 gegen 4-Turnier.

 

19.00 Uhr -  Abendessenszeit bei den Hoppers! Zwischen Vorspeise und Nachtisch liessen die Grasshoppers den zweiten Trainingstag noch einmal Revue passieren. Nach dem Abendessen ergriff Cheftrainer Pierluigi Tami noch kurz das Wort und erläuterte, dass das Trainingslager natürlich nicht nur der sportlichen Vorbereitung der Rückrunde sondern auch der Stärkung des Teamgeistes  diene, und kündigte sogleich die Durchführung einer kleinen “GC Olympiade” an. Der Wettbewerbsgeist der Mannschaft bereits aktiviert, verriet Pierlugi Tami allerdings noch nicht allzu viel...