Menu
GC Handball | 17.04.2016

NLA/Herren: Knappe Niederlage im letzten Auswärtsspiel der Saison

RTV 1879 Basel – GC Amicitia Zürich 21:20 (9:8)

GC Amicitia Zürich verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison knapp mit 21:20. In einem hart umkämpften Spiel dominierten auf beiden Seiten die Abwehrreihen unterstützt von starken Torhütern das Geschehen.

Die Zürcher starteten mit einer ganz anderen körperlichen Präsenz wie noch in Gossau und einer gesunden Portion Aggressivität in die Partie. Es gelang ihnen die Basler Angriffe immer wieder zu unterbinden, jedoch konnte daraus kein Profit geschlagen werden. Es dauerte ganze neun Minuten bis Florian Leitner das erste Zürcher Tor erzielte. Die Balser führten zu diesem Zeitpunkt mit 3:1. Fortan entwickelte sich ein Kampfspiel, geprägt von Einzelaktionen und viele Fehlern auf beiden Seiten. Der Pausenstand vom 8:9 aus Sicht der Zürcher zeigt auf, wo die Probleme der beiden Teams lagen. Die Offensivleistungen insbesondere im Abschluss musste in der zweiten Hälfte klar verbessert werden.

Zu Beginn der zweiten Hälfte gelang es den Baslern sich leicht abzusetzen. Die Zürcher scheiterten wiederholt aus besten Positionen am Basler Schlussmann Ullrich. Über den Kampf und eine solide Abwehr hielten sich die Zürcher aber lange im Spiel. Dank fünf Zeitstrafen gegen die Zürcher gelang es dem RTV sich entscheidend abzusetzen. Vier Minuten vor Schluss brachte der erst 18 jährige Thomas Koller mit seinem ersten NLA-Tor für GC zum 20:17 nochmals ein bisschen Hoffnung zurück. Zu einen Punktgewinn reichte am Schluss aber die Zeit nicht mehr ganz.

GC Amicitia hat nun nur noch einen Punkt Reserve auf die Basler, welche sich auf gutem Weg zum Ligaerhalt befinden. Die Zürcher haben zum Abschluss dieser Abstiegsrunde noch zwei Heimspiele vor sich, es wäre wünschenswert, wenn man diese positiv gestalten könnte. Mit einer Einstellung wie in Basel ist dies aber auch gut machbar.

Für GC Amicitia Zürich spielten: Wick (19 Paraden), Leitner (3), Engler (3), Fröhlich (1), Suter (8), Delhees (2), Schild (1), Oberli, Jelinic, Wittlin (1), Koller (1), Helt Jepsen

Zeitstrafen: GC Amicitia 8x2 min. RTV Basel 1x2 min.