Menu
GC Landhockey | 19.10.2015

GC Herren 1 - Trotz Niederlage ein positives Zeichen

Am letzten Spieltag der Hinrunde stand ein strapaziöses Auswärtsspiel in Lugano für die GC Herren an. Ohne Trainer, dafür immerhin mit drei Reservisten, war das Team überpünktlich in der italienischen Schweiz, um die ersten drei Punkte einzufahren.

Die GC Herren begannen schwungvoll und konnten sich im ersten Viertel ein deutliches Chancenplus erarbeiten. Trotzdem gelang es Lugano die wenigen Chancen sehr effektiv auszuspielen. 100% aller Ecken gegen die GC Herren wurden verwandelt und sorgten für einige Tristesse bei den Gästen. Die Zürcher verloren ihr Konzept und kamen nur noch vereinzelt gefährlich vor das Tor der Gastgeber. Halbzeitstand 2:5.

Im dritten Viertel schienen sich beide Mannschaften mit dem Ergebnis abgefunden zu haben. Ohne grossen Aufwand kontrollierte Lugano das Spiel und liess kaum Möglichkeiten für die Grasshoppers zu. Das Spiel schien gelaufen, nachdem Lugano weiter mit 2:6 in Front gehen konnte.

Vielleicht war gerade dieser hoffnungslos grosse Vorsprung nötig, um bei den GC Herren die letzten Kräfte zu mobilisieren. Eine unglaubliche Aufholjagd, bei der das komplette Team der Gäste wie eine Einheit arbeitete und Chancen fast nach Belieben kreierte, endete mit dem 6-7 zwei Minuten vor Ende des Spiels. Es reichte nicht mehr für ein Unentschieden.

Somit beendet der GC die Hinrunde als punktloser Tabellenletzter.