Menu
GC Rudern | 14.03.2016

U19 Achter geht Osterhasengiessen

Hochnebel, Bise und Samstagmorgen. Beste Voraussetzungen, in die Stadt zu gehen und sich in einem Kaffee mit süssen Köstlichkeiten verwöhnen zu lassen. Zum Sprüngli am Paradeplatz oder so?

Nicht so unser U19 Achter. Das Langstreckenrennen Zürich – Thalwil vor sich, wurde das Training auf 7:00 vorverschoben. Nach einer richtig guten Ausfahrt im Achter machte sich die ganze Mannschaft mit den Trainern auf zur Confiserie Sprüngli AG in Dietikon, wo die ganze Crew zum Osterhasen giessen eingeladen war. Zuerst wurde jeder vorschriftsgemäss eingekleidet, von Sepp und Antoine begrüsst und direkt zu den Arbeitsplätzen geführt. Nach kurzer Einführung schnappte sich jeder eine Form und begann mit der Verzierung. Wie kreativ Ruderer sein können, sah man dann am Schluss, als alle Hasen schön verpackt auf dem Tisch standen.

Zu Beginn die Verzierung, dann die Form auspinseln, kurz in den Kühlschrank, die Formränder säubern, die Form zusammen klemmen, den ersten Giessvorgang durchführen, ab in den grossen Kühlraum, zweiter Giessvorgang, Kühlraum, Boden bereitmachen, festdrücken ohne Luftblasen, wieder in den Kühlraum und diesmal die Klammern abnehmen und fertig ist der Hase. Nun kann die Form weggenommen werden, letzte Verzierungen, zum Beispiel die kleinen, farbigen Zuckereier anbringen und dann noch sorgfältig einpacken. Am Schluss erklärte Sepp uns noch, warum die Hasen so schön glänzen, Temperatur und Kakaobutter sind da die Stichworte.

Wir danken von Herzen Sascha Prenosil, die uns dieses Erlebnis ermöglicht hat und Sepp und Antoine für die ruhige, fachgerechte Betreuung an diesem Morgen. Mit den selber hergestellten Hasen ging die Mannschaft nach Hause. Stolz, was man gemacht hat und mit viel Verständnis, wenn ein solcher Hase im Laden etwas teurer ist.

Bericht: Peter Muster

Bilder: Peter Muster