Menu
GC Fussball | 20.01.2021

AMBITIONIERTES OUCHY ERSTER GC-GEGNER

Diesen Freitag gastiert der FC Stade-Lausanne-Ouchy zum Start ins Fussballjahr 2021 im Letzigrund. Die Waadtländer liegen als Tabellenzweite lediglich zwei Punkte hinter Leader GC.

Der FC Stade-Lausanne-Ouchy hat sich nach nur einem Jahr in der Challenge League massiv gesteigert und ist in dieser Saison zum Spitzenteam mutiert. Die Mannschaft verlor so wenig wie kein anderer Club und weist mit 16 Gegentreffern die wenigsten kassierten Tore der Liga auf. Vor allem die Defensive ist das Prunkstück von «SLO». Die Stammspieler in der Viererkette haben allesamt Super League-Erfahrung. Mit der Verpflichtung von Vincent Rüfli konnten die Lausanner über die Winterpause nochmals eine Menge Routine dazu gewinnen. Rüfli wechselte von St. Gallen an den Lac Leman.

Morgen Abend: Fan-Zoom-Meeting

Neben Rüfli hat Ouchy mit Alban Ajdini über die Festtage zusätzlich noch einen Stürmer engagiert. Der 21-jährige kommt von Servette-Genf. Ansonsten ist die Mannschaft zusammengeblieben, Abgänge verzeichnen die Westschweizer keine. Die Eingespieltheit und die Routine ist ein Plus des Teams. Die Lausanner wären einem Aufstieg nicht abgeneigt, sollte er Tatsache werden. Ihre Heimspiele tragen sie derzeit im Stade Olympique de la Pontaise aus.