Menu
13.04.2012

Ciriaco Sforza tritt zurück

Der Verwaltungsrat der Neue Grasshopper Fussball AG entspricht dem persönlichen Entscheid von Ciriaco Sforza, morgen Samstag, nach dem Auswärtsspiel Spiel gegen den BSC Young Boys Bern, von seiner Funktion als Cheftrainer zurückzutreten. 

Ciriaco Sforza kam zum Schluss, dass er in der jetzigen sportlichen Situation dem Grasshopper Club Zürich die Möglichkeit bieten will, die Planung der neuen Saison auch bezüglich Trainer-Staff voranzutreiben zu können. Ciriaco Sforza: "Nachdem ich meine internationale Karriere beim Grasshopper Club Zürich starten konnte, habe ich mich gefreut, Jahre später während nahezu drei Saisons als Trainer Gelegenheit zu bekommen, dem Club einiges zurückzugeben. Ich habe die GC-Philosophie, die Arbeit mit jungen Talenten, voll unterstützt, auch in einer finanziell schwierigen Phase. Wir haben mit Erfolg einige Talente weiterentwickelt und durch deren Transfererlöse einen Beitrag zur finanziellen Gesundung des Klubs geleistet."

VR-Präsident André Dosé: "Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Arbeitsverhältnis in gutem Einvernehmen beendet wird. Ich danke Ciriaco Sforza für seine Haltung, sein grosses Engagement und auch dafür, dass er anlässlich seines Austritts zum wiederholten Mal sein grosses GC-Herz unter Beweis stellt und sich sehr entgegenkommend verhält, indem er dem Grasshopper Club Zürich einen ansehnlichen finanziellen Betrag zu Gunsten der Nachwuchsabteilung zukommen lässt. Ich wünsche Ciriaco Sforza für die Zukunft alles Gute."

Über das weitere Vorgehen in der Trainerangelegenheit wird der Grasshopper Club Zürich am Montag, 16. April 2012 informieren.