Menu
GC Fussball | 20.11.2021

DIE HOPPERS IN GENF

GC reist am Sonntagnachmittag nach Genf. Bei den Servettiens wollen die Zürcher drei Punkte einfahren.

Die Nationalmannschaftspause ist vorbei und die Hoppers zurück. Am Sonntagnachmittag sind die Zürcher in Genf zu Gast. Bei den Servettiens will man den zweiten Auswärtssieg der laufenden Saison holen. Im ersten Aufeinandertreffen zwischen den beiden Mannschaften trennte man sich in Zürich 1:1-Unentschieden.

GC nutzte die Pause für ein Testspiel gegen den Challenge Ligisten FC Vaduz (3:1-Sieg). In der Meisterschaft trennte man sich zuletzt zuhause 1:1-Unentschieden gegen YB. Gegen Servette wollen die Zürcher an der Leistung gegen die Berner anknüpfen.

Die Genfer befinden sich zurzeit in einem Formtief. In den letzten sechs Pflichtpartien setzte es sechs Niederlagen ab. Der letzte Sieg datiert von Mitte September, damals setzte man sich im Schweizer Cup gegen den FC Concordia Basel durch. So liegen die Genfer in der Tabelle zurzeit auf dem 8. Zwischenrang, mit sechs Punkten Rückstand auf die Hoppers. Für GC-Stürmer Kaly Sène ist klar, trotz Formtief wird GC die Servettiens nicht unterschätzen: "Wir müssen uns so vorbereiten wie vor jedem Spiel. Nur weil Servette ein paar Schwierigkeiten hat, heisst das gar nichts".

Gegen Servette muss GC weiterhin auf die verletzten Abrashi und Morandi verzichten. Zudem ist der Einsatz von Bendegúz Bolla fraglich. Ansonsten steht Cheftrainer Giorgio Contini der komplette Kader zu Verfügung.

Das Spiel kann wie gewohnt auf 86live via Liveticker und Radio verfolgt werden. Ausserdem gibt es die Partie im Pay-TV auf blue Sport zu sehen.