Menu
05.02.2001

GC Trainingscamp: Transfer nach Sun-City


Ein letzter Blick auf den Tafelberg...

(de) Am Abend des zehnten Aufenthalttages der Hoppers in Kapstadt müssen die Koffer gepackt werden: Der Dienstag ist Reisetag - die Gruppe disloziert nach Sun-City, einer Retorten-Vergnügungsstadt rund zweieinhalb Reisestunden im Car von Johannesburg entfernt. Die Spieler reisen aber nicht zum Vergnügen in die Wüste, wo noch höhere Wärmegrade als am Kap registriert werden, sondern zum Topspiel dieses Camps. Nachdem mit Hellenic FC und Santos zwei Mittelfeldteams der ersten südafrikanischen Liga geschlagen werden konnten, steht am Mittwoch ein echter Prüfstein auf dem Programm, wenn im Olympiastadion in Rustenburg der aktuelle Leader Jomo Cosmos auf die Zürcher wartet. Die stärkste (und wohl auch finanzkräftigste) Mannschaft des Landes überzeugte auch am Wochenendspiel und behauptete mit einem 5:1-Sieg die Führungsposition. Jomo Cosmos wird auch von den Mitkonkurrenten als sehr stark eingestuft - gerühmt wird das Defensivverhalten und die Durchschlagskraft des Angriffs - und dass in Südafrika ausgezeichneter Fussball gespielt wird, konnte GC-Cheftrainer Hans-Peter Zaugg am Sonntag beim Besuch der Partie Ajax Capetown gegen Kaizerchiefs (3:0) feststellen: 'Ich bin beeindruckt vom Tempo, von der Intensität, vom Engagement - und vom Stadion. Das NewlandsStadium (Fassungsvermögen rund 50 000 Zuschauer) ist eine der schönsten Fussballarenen, die ich bisher gesehen habe. Ich bin überzeugt, dass der südafrikanische Fussball eine sehr grosse Zukunft hat.'

Die GC-Mannschaft wird sich nach der Reise nach Sun-City auf dieses Testspiel seriös vorbereiten. Am Freitag - nach weiteren Trainingseinheiten unter südafrikanischer Sonne werden die Hoppers am Donnerstagabend abreisen und am frühen Freitagmorgen in Zürich-Kloten ankommen.