Menu
GC Tennis | 25.01.2023

Schoeller Cup: 4. Turniertag

Drei GC-Spieler griffen heute ins Turniergeschehen ein.

Morgens um 08.30 Uhr machte Adrian Rappold (R8) den Anfang. Adrian war glücklich, endlich - nach zwei Forfaits - spielen zu können. Sein Gegner Jens Dornedden (R5) war zwar um einiges stärker. Adrian hatte aber Freude am Spiel und kämpfte so gut er konnte. Während er im ersten Satz kein Game gewinnen konnte, steigerte er sich im zweiten und konnte drei Games für sich gewinnen. Er war mit seiner Leistung sichtlich zufrieden.

 

Am Nachmittag startete Paco Hauser (R6) in seine Zweitrundenpartie gegen Hannes Aeberhard (R4). Wer zu favorisieren war, war auch in diesem Match klar. Paco verlor denn auch in zwei Sätzen (6/0 6/1), war aber mit seiner Leistung zufrieden. Der Gegner sei einfach zu gut für ihn gewesen.

Am Abend war schliesslich Jean-Michel Fürst (R5) an der Reihe. Um ca. 18.30 Uhr startete sein Match gegen Jan Kinsbergen (R4), der im ersten Satz stark aufspielte. Jean-Michel verlor diesen mit 6/1. Im zweiten Satz kam Kinsbergen beim Stand von 5/4 zu mehreren Matchbällen. Jean-Michel gab nicht auf und vermochte den Satz noch zu drehen bzw. in mit 7/5 zu gewinnen. Das Champions-Tiebreak fiel dann zugunsten seines Gegner aus (10/1). Jean-Michels Kommentar zum Match: “Gut spielender Gegner, fairer Match, einer muss gewinnen."