Menu
GC Unihockey | 24.12.2018

U16B: Erfolgreiche Revanche

Am Sonntag kam es zur Partie HC Rychenberg-Winterthur gegen unsere U16B. Diese wollte natürlich in die Fussstapfen der NLA treten...

Text: Martin Bünter

Das Spiel begann recht zurückhaltend und abtastend. Es waren zwei Mannschaften auf dem Feld, die sich auf Augenhöhe begegneten. Die Hoppers hatten leichte Vorteile. Die Winterthurer konzentrierten auf schnelle Gegenstösse. Bezeichnenderweise fiel das 1:0 für die Hoppers in der 4. Minute aus dem Spiel heraus aber nicht auf Grund einer erarbeiten Chance. Das 2. Tor war ein schöner Weitschuss während einer Strafe gegen den HCR. Mit diesem Resultat ging es in die erste Pause. Die 2 Minuten Strafe gegen die Hoppers kurz vor Drittelsende sollte noch folgen haben.

 

Das zweite Drittel begann in Unterzahl. Die Winterthurer liessen sich diese Chance nicht entgehen und erzielten nach 53 Sekunden den Anschlusstreffer. GC konnte mit einem Doppelschlag in der 10. Und 11. Minute auf 4:1 davonziehen. Es schlich sich in den Köpfen der Hoppers wieder einmal das Gefühl ein, dass die Punkte ohne Probleme aus Winterthur nach Zürich entführt werden können. Mit den Winterthurern ist aber jederzeit zu rechnen. Die Verkürzung bis Drittelsende auf 4:3 hatte sich der HCR redlich verdient.

 

Wie zu erwarten war, versuchte der HCR zu Beginn des dritten Drittels zu drücken. GC hatte die Partie aber im  Griff. Erst ein fataler Abspielfehler in der Verteidigung von GC in die Schaufel eines HCR-Stürmers ermöglichte den Winterthurern den Ausgleich. Die Hoppers zeigten Charakter und schossen lediglich 17 Sekunden später den erneuten Führungstreffer. GC erhöhte in der Folge das Tempo. Der Gegner war teilweise etwas überfordert und musste die Treffer bis zum 8:4 einstecken. Das 8:5 war lediglich noch Resultatskosmetik. Das Duell gegen den HC Rychenberg hat Spass gemacht. Zwei etwa gleichstarke Mannschaften trafen aufeinander, die beide interessantes Unihockey zeigten. Nach der 4:6 Niederlage im ersten Spiel war die Revanche geglückt.

 

Tor: Kern (ab. 30. Minute Blaser)

 

Verteidigung: Caviezel, Mancini; Sautter, Bühlmann

Sturm: Principe, Rupp, Wagen; Stickel, Rufer, Bischof; Gross, Wille, Beusch

 

Tore: 4. Minute 1:0 GC Rupp; 12. Minute 2:0 GC Caviezel; 21. Minute 2:1 HCR; 30. Minute 3:1 GC Principe; 31. Minute 4:1 GC Stickel; 33. Minute 4:2 HCR; 36. Minute 4:3 HCR; 41. Minute 4:4 HCR; 41. Minute 5:4 GC Wagen; 43. Minute 6:4 GC Principe; 50. Minute 7:4 GC Principe; 52. Minute 8:4 GC Wagen; 59. Minute 8 :5 HCR