Count
GC SPORTS CAMPS: VOM PILOTPROJEKT ZUR ERFOLGSGESCHICHTE
Foto: GC

GC SPORTS CAMPS: VOM PILOTPROJEKT ZUR ERFOLGSGESCHICHTE

Neben den beliebten Fussballcamps bietet GC neu auch polysportive Feriencamps für Kinder an. Nachdem das GC Sports Camp letztes Jahr als Pilotprojekt während der Sportferien durchgeführt wurde, wird es aufgrund grosser Beliebtheit neu viermal pro Jahr angeboten.

Die GC Kids Camps sind seit 2013 fester Bestandteil des Zürcher Schulferienprogramms. Hier trainieren junge Fussballerinnen und Fussballer ihr Können, treffen auf Gleichgesinnte und auf GC Stars. Seit 2023 kommen aber auch Kinder auf ihre Kosten, die neben Fussball gerne andere Sportarten kennenlernen möchten: Vor einem Jahr fand das erste polysportive GC Sports Camp statt. Süleyman Celikyurt, Leader Operations & Events bei GC Fussball lancierte das Pilotprojekt vergangenes Jahr und erhielt dieses Jahr Unterstützung von GC Unihockey-Präsident Frank Strobel, GC Handball-Nachwuchsleiter Thomas Rosser und GC Basketball-Nachwuchsleiter Luka Beks. «Als grösster polysportiver Verein der Schweiz haben wir die besten Voraussetzungen, um bei den Kindern die Leidenschaft für verschiedene Sportarten zu wecken», weiss Celikyurt. Da das Interesse am GC Sports Camp letztes Jahr mit 35 Anmeldungen sehr gross, und die Rückmeldungen durchwegs positiv waren, entschied er, das Camp dieses Jahr nicht nur während der Sportferien, sondern auch während den Frühlings-, Sommer- und Herbstferien durchzuführen.

Abwechslungsreiches Training mit Staraufgebot

Am ersten GC Sports Camp dieses Jahres, das vom 12. bis 16. Februar in der Dreifachhalle Im Birch in Zürich-Oerlikon stattfand, nahmen 40 Kinder teil. «Und das, obwohl wir nicht viel Werbung gemacht haben», freut sich Süleyman Celikyurt. Die Kids hatten diesmal die Gelegenheit, Unihockey, Handball, Basketball und Fussball kennenzulernen. In den Camps während der Frühlings- und Sommerferien kommen Landhockey und Rugby hinzu. «Der Austausch und die Zusammenarbeit mit den anderen Sektionen funktionieren wunderbar», freut sich Celikyurt. Am vorletzten Tag des Camps stand eine besondere Überraschung auf dem Programm: Die GC Fussballspieler Tsiy Ndenge, Asumah Abubakar sowie GC-Eigengewächs Robin Kalem mischten sich unter die jungen Sportlerinnen und Sportler, zeigten ihnen Tricks im Umgang mit dem Ball und gaben Autogramme.

Attraktive Goodies und neue GC Fans

Neben dem Besuch von GC Stars sind viele weitere Goodies in den Kurskosten von 330 Franken enthalten: so unter anderem auch ein Capelli Sport Trainings-Set, eine Medaille, eine Urkunde und ein Erinnerungsheft. Teilnehmen können Kinder zwischen sechs und 13 Jahren. Im Camp werden die Kinder nach Alter in Gruppen eingeteilt. «Das Können spielt dabei keine grosse Rolle. Der Spass- und der Lernfaktor stehen im Mittelpunkt der Camps», betont Süleyman Celikyurt. Er hofft auf viele weitere erfolgreiche GC Sports Camps und würde sich freuen, das eine oder andere Kind als GC Mitglied gewinnen zu können. «Ob das Camp bereits zu neuen Mitgliedern geführt hat, wissen wir nicht und ist nicht ausschlaggebend für unsere Arbeit. Es ist uns wichtig, dass die Kids sich polysportiv betätigen.  Und wo geht das besser als beim grössten polysportiven Verein der Schweiz», so Celikyurt. «Ich habe aber einige von ihnen bei Heimspielen im Stadion wiedergesehen, was mich besonders gefreut hat.»

 

Pamela Schefer

  • High Five: Die Leiter des Sports Camps verstehen es, ihre Sprösslinge zu motivieren. Foto: GC
  • Während des Camps werden neue Leidenschaften entdeckt und neue Freundschaften geschlossen. Foto: GC
  • Neben Unihockey, Handball und Fussball stand auch Basketball auf dem Programm. Foto: GC
  • Der Spass- und der Lernfaktor stehen im Mittelpunkt des Camps. Foto: GC
  • GERNOT DROSSEL – EINE ÄRA GEHT ZU ENDE
  • GC SQUASH DOPPELSIEG: DAMEN UND HERREN HOLEN MEISTERTITEL
  • PRÄSIDENT IM GESPRÄCH: RETUS GIERIET ÜBER JUBILÄUMSFEIERN UND ÜBERRASCHUNGSSIEGE